Anträge
27.01.2017
Der Kreistag beschließt:

Der Kreisausschuss wird beauftragt, dem Kreistag einen Sachstandsbericht über die aktuelle und zukünftige Infrastruktur zum Einsatz von Elektromobilität im Main-Kinzig-Kreis vorzulegen. Dieser soll die Standorte und die Frequentierung der seitens der Versorgungsservice Main-Kinzig GmbH errichteten und betriebenen E-Tankstellen sowie die geplanten Ausbauschritte bzgl. des Tankstellennetzes beinhalten. Des Weiteren  sind Art und Umfang des Einsatzes von Elektromobilität im Fuhrpark der Kreisverwaltung und der kreiseigenen Betriebe, sowie die geplanten Neubeschaffungen in diesem Bereich darzustellen.

 
27.01.2017
Der Kreistag beschließt:

Der Kreisausschuss wird beauftragt, dem Kreistag einen konkreten Vorschlag für eine „Schulinvestitionsoffensive 2018 - 2020“ für den Main-Kinzig-Kreis vorzulegen. Hierbei ist eine detaillierte Prioritätenliste für bauliche Sanierungsmaßnahmen an den kreisangehörigen Schulstandorten bis in das Jahr 2020 zu entwickeln. Ebenso sollte der Maßnahmenkatalog einen konkreten Vorschlag für eine verstärkte Ausrüstung auszuwählender Modell-Schulen mit modernen digitalen Medien (Notebook, Beamer, Tablet, Whiteboard usw.) enthalten.  

 
27.01.2017
Der Kreistag beschließt:

Die Neubesetzung der Stelle des weiteren hauptamtlichen Kreisbeigeordneten ist gemäß

§ 38 II HKO öffentlich auszuschreiben.

Zur Vorbereitung der Wahl eines hauptamtlichen Kreisbeigeordneten mit Wirkung ab dem 01. November 2017 ist der Haupt- und Finanzausschuss gemäß § 38 II HKO als Wahlvorbereitungsausschuss einzusetzen.  Zu den Aufgaben des Wahlvorbereitungsausschusses gehören:

-          Festlegung der Ausschreibungsbedingungen

-          Erstellung des Ausschreibungstextes

-          Sichtung und Bewertung der eingegangenen Bewerbungen

-          Bericht an den Kreistag in öffentlicher Sitzung und ggf. Unterbreitung eines Wahlvorschlags.

 
30.09.2016

Der Kreistag beschließt:

Der Kreistag spricht sich für einen zusätzlichen Ausbau von Ganztagsangeboten an Schulen im Main-Kinzig-Kreis im Rahmen des „Pakts für den Nachmittag“ aus. Der Schuldezernent wird dazu aufgefordert, zunächst schnellstmöglich eine Bedarfsermittlung bei allen in Frage kommenden Schulen im Main-Kinzig-Kreis durchzuführen. Im Anschluss daran ist in Kooperation mit den interessierten Schulen vor Ort im Rahmen der Interessensabfragen des Hessischen Kultusministeriums bzgl. einer Inanspruchnahme des „Pakts für den Nachmittag“ der Wille des Main-Kinzig-Kreises zu bekunden, zum nächstmöglichen Zeitpunkt in den Pakt einzusteigen.

 
30.09.2016

Der Kreistag beschließt:  

Der Kreisausschuss wird beauftragt, mit dem Hessischen Sozialministerium Kontakt aufzunehmen mit dem Ziel, interessierte Schulen im Main-Kinzig-Kreis in das Projekt „HPV-Impfung an Schulen“ aufzunehmen.

 
22.04.2016
Der Kreistag beschließt: 

Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen wird aufgefordert, die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Main-Kinzig-Kliniken Gelnhausen als Standort für einen pädiatrischen Bereitschaftsdienst vorzusehen.
 
22.04.2016
Der Kreistag beschließt:

Der Kreistag des Main-Kinzig-Kreises stimmt dem Anteilserwerb der
Versorgungsservice Main-Kinzig GmbH mit 24,9% an der next energy GmbH zu und fordert zugleich, eine Erhöhung der Anteile anzustreben.

 
29.01.2016

Der Kreistag beschließt:

Die im Punkt „Ausgaben Baumaßnahmen bzw. Generalsanierung“ aufgeführte Position über 867.000 Euro für den Umbau des Personalhauses 1+2 in eine Jugendhilfeeinrichtung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge ist im Wirtschaftsplan zu streichen.

 
29.01.2016
Der Kreistag beschließt: 

Der Kreisausschuss wird beauftragt ein Konzept zu entwickeln, um die Telemedizin in der Region zu stärken.

Gerade vor dem Hintergrund des erfolgreichen Breitbandausbaus soll überprüft werden, inwiefern im Main-Kinzig-Kreis eine Modellregion Telemedizin eingerichtet werden kann.

Die kreisangehörigen Kommunen sind dabei einzubinden.
 
29.01.2016
Der Kreistag beschließt:

Der Kreisausschuss wird beauftragt, gemeinsam mit einem geeigneten Partner ein wohnwirtschaftliches Konzept zu erarbeiten, um den zu erwartenden Entwicklungen auf dem Wohnungsmarkt im Main-Kinzig-Kreis entgegen zu wirken. Die kreiseigenen Kommunen sind dabei einzubinden.


 
 
 
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
CDU Hessen CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
CDU Main-Kinzig Main-Kinzig-Kreis Hessischer Landtag
© CDU Kreistagsfraktion Main-Kinzig   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.02 sec. | 14094 Besucher