Michael Reul
Fraktionsvorsitzender
Sehr geehrte Damen und Herren,

herzlich Willkommen auf der Homepage der CDU-Kreistagsfraktion Main-Kinzig. Auf diesen Seiten wollen wir uns vorstellen und Ihnen unsere Arbeit präsentieren. Außerdem wollen wir Sie einladen, in Kontakt mit uns zu treten und uns anzusprechen. Gerne greifen wir Ihre Anliegen auf und beraten Sie in den verschiedenen Gremien der CDU und des Kreises.

Viel Spaß beim Surfen auf den Seiten der CDU-Kreistagsfraktion Main-Kinzig wünscht

Ihr
Michael Reul
Fraktionsvorsitzender


CDU-Kreistagsfraktion Main-Kinzig steht fest an der Seite der Beschäftigten und unterstützt konstruktive Gespräche mit allen Beteiligten!
"Die CDU-Kreistagsfraktion Main-Kinzig steht fest an der Seite der Beschäftigten", erklärt der Fraktionsvorsitzende Michael Reul im Hinblick auf die drohenden Kündigungen bei der Veritas AG am Standort Gelnhausen.


 
13.02.2020
Der Rückzug von Annegret Kramp-Karrenbauer vom Amt der Parteivorsitzenden der CDU-Deutschlands und der gleichzeitige Verzicht auf die Kanzlerkandidatur ist folgerichtig und konsequent. Frau Kramp-Karrenbauer ist es nicht gelungen, die CDU in die notwendige politische Geschlossenheit zu führen.
weiter

13.02.2020
CDU-Kreistagsfraktion will Unternehmen im Main-Kinzig-Kreis im Rahmen der Möglichkeiten unterstützen
„Der Brexit ist ein tiefer Einschnitt für die Europäische Union und er wird Auswirkungen auf die Wirtschaft in unserem Kreis haben“, erklärt der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion Michael Reul. Der Main-Kinzig-Kreis habe ein großes Interesse daran, dass die negativen Auswirkungen des EU-Austritts von Großbritannien in unserer Region so gering wie möglich bleiben. Dies gelte für die Menschen, die Unternehmen und Institutionen wie Schulen oder Vereine, die beidseitige Kontakte unterhalten.
weiter

27.01.2020
Erschienen im Rahmen einer Kolumne in den Gelnhäuser Nachrichten
Mit der HESSENKASSE wurde ein bundesweit einmaliges Programm zur Entschuldung der Kommunen von bestehenden Kassenkrediten geschaffen. Mittlerweile gibt es auch in anderen Bundesländern Überlegungen und auch konkrete Ansätze, den Kommunen die Kassenkredite in Anlehnung an die HESSENKASSE abzulösen. Auch in der derzeitigen Diskussion um ein bundesweites Entschuldungsprogramm wird die HESSENKASSE als Entschuldungsvorbild genannt.
weiter

13.01.2020
Bei einer Ortsbesichtigung in Geislitz, konnte sich der Kreisbeigeordnete Winfried Ottmann (CDU) noch im alten Jahr über den Baufortschritt an der K 895, von Ortsmitte Geislitz bis Eicher Mühle, zusammen mit den beiden Linsengerichter CDU – Vertretern, dem Linsengerichtes Kreistagsabgeordneten Uwe Häuser aus Großenhausen und dem örtlichen Fraktionsvorsitzenden Joachim Schmidt informieren.
weiter

06.11.2019
„Wir freuen uns, dass der Landrat den entsprechenden Vorschlag der Union aufgegriffen hat“ – CDU prüft Wege zur weiteren Entlastung der Kommunen.
„Die CDU-Kreistagsfraktion begrüßt ausdrücklich, dass Landrat Thorsten Stolz einen entsprechenden Vorschlag der Union aufgegriffen hat und die Senkung der Kreisumlage um einen Hebesatzpunkt vorschlägt“, erklärt der Fraktionsvorsitzende Michael Reul. Bereits vor einigen Wochen habe die CDU-Fraktion in einem anderen Zusammenhang angeregt, eine Reduzierung der Kreisumlage für 2020 und 2021 vorzunehmen. Seinerzeit sei man beim Koalitionspartner zunächst auf Ablehnung gestoßen.
weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
CDU Hessen CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
CDU Main-Kinzig Main-Kinzig-Kreis Hessischer Landtag
© CDU Kreistagsfraktion Main-Kinzig   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.01 sec. | 49820 Besucher