Neuigkeiten
23.01.2017
Besetzung dieser verantwortungsvollen Position seriös und transparent vorbereiten!

Die CDU-Kreistagsfraktion beantragt in der kommenden Sitzung des Kreisparlaments, die Stelle des weiteren hauptamtlichen Kreisbeigeordneten öffentlich auszuschreiben und den Haupt- und Finanzausschuss mit den Aufgaben der Wahlvorbereitung zu betrauen. Die Amtszeit des amtierenden Beigeordneten Matthias Zach endet zum 31. Oktober diesen Jahres.

weiter

15.12.2016

„Das Verhalten des SPD-Landratskandidaten Thorsten Stolz ist mehr als widersprüchlich. Auf der einen Seite kritisiert er in klassischer SPD-Manier reflexhaft das Land Hessen dafür, dass die finanzielle Ausstattung der Kommunen für die Kinderbetreuung und die Flüchtlingsunterbringung nicht ausreichend ist. Auf der anderen Seite stimmt er im Kreistag knallhart gegen die finanziellen Interessen der Kommunen“, dies betonte der CDU-Fraktionsvorsitzende Michael Reul.

weiter

15.12.2016
SPD-Landratskandidat Stolz stimmt gegen die Interessen der Städte und Gemeinden!
„Die CDU-Kreistagsfraktion begrüßt ausdrücklich, dass eine Mehrheit in der vergangenen Kreistagssitzung ihrem Antrag gefolgt ist, im kommenden Jahr den Hebesatz der Kreisumlage nicht zu erhöhen“, erklären der Fraktionsvorsitzende Michael Reul und Landratskandidatin Srita Heide übereinstimmend. Damit würden die kreisangehörigen Städte und Gemeinden in einem Umfang von 2,5 Millionen Euro entlastet, was entgegen anderslautender Darstellung des Landrates bei einem Jahresüberschuss von mindestens 9 Millionen Euro und Rücklagen von rund 28 Millionen Euro für die Kreisfinanzen absolut realisierbar wäre.
weiter

07.12.2016
Kommunen sollen an positiver Entwicklung der Finanzlage teilhaben können!
Für die Tagesordnung der Kreistagsitzung am kommenden Freitag beantragt die CDU-Fraktion, einen Nachtragshaushalt aufzustellen, der auf die für 2017 geplante Erhöhung der Kreisumlage verzichtet.
weiter

06.12.2016
Reul und Schad: „Regionale Initiativen stärker unterstützen und touristische Attraktivität erhöhen!“

Bei der anstehenden Sitzung des Kreistags am 9. Dezember stellt die CDU-Fraktion einen Antrag zur stärkeren Unterstützung der kommunalen Initiativen rund um die Darstellung und die touristische Erschließung des Limes. Mit dem Antrag soll erreicht werden, dass die Arbeit des Limesinformationszentrums für den Main-Kinzig-Kreis mit jährlich 5.000 Euro unterstützt wird. Das Museum des Heimat- und Geschichtsverein Großkrotzenburg wurde im Zuge der Aufnahme des Limes in das UNESCO-Weltkulturerbe zum Limesinformationszentrum für den Main-Kinzig-Kreis ernannt. Mit den beantragten Mitteln soll die Arbeit des Museums zur Erforschung und Darstellung der römischen Vergangenheit zukünftig stärker unterstützt werden, so der Kreistagsabgeordnete Max Schad.

weiter

05.12.2016
CDU-Kreistagsfraktion besucht Gefahrenabwehrzentrum in Gelnhausen
Zu einem Besuch und einem Gespräch mit den Verantwortlichen ist der Arbeitskreis Haupt und Finanzen der CDU-Kreistagsfraktion im Gefahrenabwehrzentrum in Gelnhausen zusammengekommen.
weiter

09.11.2016
Reul und Heide fordern erneut die Umsetzung des Paktes für den Nachmittag

Das Ziel eines bedarfsgerechten und verlässlichen Bildungs- und Betreuungsangebots in ganz Hessen verfolgt die Landesregierung seit vergangenem Jahr mit ihrem „Pakt für den Nachmittag“. An Grundschulen und Grundstufen der Förderschulen solle damit eine flächendeckende Betreuung zwischen 07:30 Uhr und 17:00 Uhr gewährleistet werden. Im Main-Kinzig-Kreis sei der Pakt für den Nachmittag laut dem Landtagsabgeordneten und Vorsitzenden der CDU-Kreistagsfraktion Michael Reul sowie der CDU-Landratskandidatin Srita Heide bisher aber leider noch nicht angekommen.

weiter

14.10.2016

„Mit Verwunderung hat die CDU-Kreistagsfraktion die Absage der für den 4. November vorgesehenen Kreistagssitzung zur Kenntnis genommen“, erklärt der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion, Michael Reul und ergänzt, dass die SPD wohl Befürchtungen haben könnte, ihr Landratskandidat würde im direkten Vergleich mit den Kandidaten der anderen Parteien nicht bestehen können. Hinzu komme vielleicht auch, dass das sozialdemokratische Taktieren mit wechselnden Mehrheiten im Kreistag in der vergangenen Sitzung außer Kontrolle geraten sei und man dort befürchten müsse, wiederholt mit politischen Mehrheiten ohne SPD-Beteiligung konfrontiert zu werden.

weiter

29.09.2016
Antrag der CDU-Kreistagsfraktion Main-Kinzig

Die CDU-Kreistagsfraktion Main-Kinzig stellt für die nächste Kreistagssitzung einen Antrag zur Beteiligung von Schulen im Main-Kinzig-Kreis an einem Projekt des Hessischen Sozialministeriums zur HPV-Impfung. Diese Impfung beugt der Entstehung von Gebärmutterhalskrebs vor. Gebärmutterhalskrebs ist in Deutschland die dritthäufigste Krebserkrankung bei Frauen im Alter von 15 bis 44 Jahren. Jedes Jahr erhalten 5.000 Frauen diese Diagnose, 1.600 sterben an dieser Krankheit. Mehr als 60.000 Frauen werden jährlich operiert, um Krebsvorstufen zu entfernen.

weiter

22.09.2016
„Srita Heide wird eine erfolgreiche Landrätin für den Main-Kinzig-Kreis“.

Im Rahmen ihrer traditionellen Herbst-Klausurtagung hat sich die CDU-Kreistagsfraktion einmütig hinter die designierte Landratskandidatin der Union gestellt und stärkt ihr demonstrativ und nachdrücklich den Rücken. „Srita Heide wird eine erfolgreiche Landrätin für unseren Main-Kinzig-Kreis,“ fasst der Fraktionsvorsitzende Michael Reul die Position seiner Fraktionskolleginnen und –kollegen zusammen und betont die Überzeugung der CDU-Kreistagsabgeordneten, dass mit einer Landrätin Srita Heide ein neuer Stil im Main-Kinzig-Forum einziehen werde, der mehr auf Kooperation, Transparenz und Zusammenarbeit auch über Fraktionsgrenzen hinweg setze.

weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
CDU Hessen CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
CDU Main-Kinzig Main-Kinzig-Kreis Hessischer Landtag
© CDU Kreistagsfraktion Main-Kinzig   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.01 sec. | 40924 Besucher